Erneuerbare Energien spielen am 26.5.2018 auf dem Futur 2 Festival in Hamburg-Entenwerder
 WWW
 INSTAGRAM

ERNEUERBARE ENERGIEN

13.30 — 14.10 Uhr

Pedal Stage

Die elektronische Popband Erneuerbare Energien lässt Energien über Grenzen fließen. Die drei Musiker Flumroc, Pascal Fuhlbrügge und Joachim Franz Büchner beschlossen im Sommer 2014 sich zu vernetzen und herauszufinden, was es heute bedeuten kann als Band Musik zu machen. Gute Netze sind in diesem Fall auch wichtig, da die Musiker an drei verschiedenen Orten leben (Bern, Hamburg, Nordseeküste).

Das selbstbetitelte Album enthält in Struktur gebrachte Improvisation. Techniken aus Clubmusikproduktion und klassischem Bandkontext werden als Ausgangspunkt benutzt und dürfen sich ohne fest definiertes Ziel entfalten. Man hört dabei die Freude am Finden und Erfinden von Klängen und zur Überraschung der Band entstanden dabei sehr eigene Popsongs. Mal näher am losen Live-Arrangement (Erneuerbare Energien, Solarpower), mal zur klassischen Single-Länge kondensiert.

Die meistens mit der charakteristischen Falsettstimme Büchners vorgetragenen Mantren und Verse handeln unter anderem vom ambivalenten Versprechen der Enthaltsamkeit (Wir nüchtern aus), der Einsamkeit eines jungen Mannes in einer kleinen Stadt (Rasmus hat kein Internet), oder beschreiben die von Windrädern dominierte Landschaft Süddithmarschens (Am Kanal). Tracks wie Tesserakt oder LED – Licht der Liebe sind wiederum Beispiele für die Neigung der Band zu unkonventionellen Entwürfen, die den Hörer eine Message von neuen Möglichkeiten in sich selber in Form eines rätselhaften Ohrwurms injiziert. Konkreter gesellschaftlich wird es bei den beiden programmatischen Herzstücken des Albums Supermodern Lovesong – ein Liebeslied an die Zukunft – und Information, Temperatur, Mobilität – ein Loblied auf nachhaltige Technologien als Teil größerer gesellschaftlicher Veränderung, denn – wie es im Text heißt: „Nachhaltigkeit verlangt nach Umverteilung.“

Ihre Liveshows werden von einer Turbine betrieben. In den besten Momenten werden sie zu einer selbst-suffizienten, gleichmäßig hart getakteten und zuverlässig laufenden maschinellen Einheit in der kein externer Strom mehr benötigt wird. Also wirken die Erneuerbaren Energien in einem Bereich der aufgeklärten Metaphysik, die dem Betrachter eine Realität werdende Utopie vor Augen führt. Das Album Erneuerbare Energien wurde von Pascal Fuhlbrügge und Erneuerbare Energien im Sandraum Nord mit Solarstrom produziert. Zwei der Videos zur Platte entstehen in Zusammenarbeit mit Timo Schierhorn (Auge Altona), der sich mit Videos für Deichkind, Die Goldenen Zitronen oder Die Vögel einen Namen gemacht hat und zuletzt die Visuals für Jarvis Cockers und Chilly Gonzales' Stück „Room 29“ kreierte.

Der Künstler 1010 hat exklusives Artwork für Erneuerbare Energien gestaltet.

FÖRDERER & SPONSOREN

Gefordert aus Klimaschutzmitteln
moin-zukunft
naturstrom
stadtreinigung-hamburg
North Tec Consult
gpjoule
Fritz Kola

PARTNER

MORGENWELT ROCKS
domo-camp
Goldeimer
Fahrradgarderobe
silent-entvents
Green Events Hamburg
clubkinder
Kawai
Tentsetter

MEDIENPARTNER

festivalguide
intro
mit-vergnuegen
Aino
917XFM
Byte FM

VERANSTALTER

MORGENWELT
hejmo